Montag, 8. August 2011

Lucia und der Sex

Lucia und der Sex


Spanien, 2001
Genre: Drama
Regisseur: Julio Medem
Darsteller: Paz Vega, Tristan Ulloa

Lucia und Lorenzo leben zusammen und haben ein glückliches Sexleben. Lorenzo ist Schriftsteller und arbeitet gerade an seinem Buch, als er erfährt, dass er ein Kind hat, welches das Produkt einer heißen Urlaubsnacht ist. Er besucht einen Spielplatz, um seine Tochter Luna zu sehen, und freundet sich gleichzeitig mit deren Kindersettermädchen Milena an.

Kommentar: Für Verwirrung sorgt der Film schon von den ersten Minuten an. Was man hier genau sieht, erfährt man erst später. Zuerst macht der Film vor allem durch seine kunstpornoartigen Shots auf sich aufmerksam. Gerade die audiovisuelle Wucht macht großen Eindruck, insbesondere die Farbenarbeit auf der Insel verleihen "Lucia und der Sex" ein Zeugnis der optischen Überlegenheit. Die Geschichte ordnet sich der Optik aber nicht unter, sondern verkehrt in einer unvertraulichen Erzählentwicklung und stößt den Zuschauer ein ums andere Mal ins Leere. In ein Loch sozusagen.

6/10